Christkindlmarkt 2019

Emertshamer Christkindlmarkt ein Besuchermagnet

 

Tombola-Glück für Heidi Birke – Erlös für soziales Zweck im Dorf – Ortsvereine halten zusammen

 

Emertsham. Diesesmal brauchten sich die Veranstalter beim zweiten Emertshamer Christkindlmarkt zumindest keine Sorgen ums Wetter machen. Das Einzige was die Standlbetreiber zu bewältigen hatten, war der riesige Ansturm an Besuchern, die sich dicht gedrängt vor den Marktständen tummelten. Zeitweise war kaum mehr ein Durchkommen. Die Fieranten hatten alle Hände voll zu tun um Bosna,  Pizza, Schmalzgebäck, Schokoladenspieße, Stollen, Marone, Glühwein, Punsch oder auch Kaffee und vieles andere mehr herzubringen.

Bürgermeister Hans Hellmeier sagte bei der Begrüßung am Samstagnachmittag, er sei  sehr stolz auf das, was die Emertshamer Ortsvereine hier zusammen für den zweiten Markt bewerkstelligt haben. Der Christkindlmarkt sei klein aber fein. Besonders lobte Hellmeier den sozialen Gedanken, der damit verbunden sei. Dem Dank von Bürgermeister Hellmeier schloss sich auch Pfarrer Michael Brüderl an. Gemeinsam entzündeten beide die Vereinskerze, die ein schützendes Licht über die adventliche Stimmung verbreitete.  Wie Hubert Pilgram, Vorstand des König-Ludwig-Verein und Verantwortlicher des Christkindlmarktes meinte, sei der Heilige Rogatus wettertechnisch diesesmal mehr auf  Emertshamer Seite. Letztes Jahr habe es noch gestürmt, heuer zeigte sich das Wetter von seiner angenehmeren Seite. Sei Dank galt in erster Linie Bernd Irlbacher und seinen Helfern, für das Holen und Aufstellen der Markthütten, sowie allen Ortsvereinen für ihre Bereitschaft mitzumachen. Zeitgleich zur Eröffnung erstrahlte das erste Mal ein Christbaum die Emertshamer Dorfmitte. Gespendet wurde dieser von der Familie Thurner.

Musikalisch stimmten die Blaskapelle Emertsham und die Alphornbläser auf den Christkindlmarkt ein. Schon vor dem offiziellen Beginn am Samstag drängten die Besucher auf das Gelände des Christkindlmarktes. Die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten war groß, die Stände der Fieranten mit einem reichhaltigen Sortiment bestückt, so dass für jeden etwas dabei war. Im Mittelpunkt standen jedoch die einfallsreichen Stehtische und der wärmende Fass-Ofen, die zum Ratschen und verweilen einluden. Für die Kinder las Alexandra Preintner weihnachtliche Geschichten, verschiedene Ensembles musizierten zwischendurch im Dorfgemeinschaftshaus.

Am Sonntag zeigte sich das gleiche Bild. Auch hier war der Markt bereits vor dem offiziellen Start mehr als gut besucht. Vor allem die kleinen Besucher kamen am Sonntag auf ihre Kosten. Rund 75 Kinder beteiligten sich an der Fackelwanderung vom St.-Vitus-Kindergarten zum Marktgelände. Die Kindergartenkinder sangen im Anschluss dem Heiligen Nikolaus und seinem Krampus ein Lied und sagten ein Gedicht auf. Das belohnte der Nikolaus mit kleinen süßen Geschenken. Kurz danach fand die Ziehung der Preise aus dem Verkauf der Lose mit Moderator  Bernd Irlbacher statt. Spätesten hier war das Marktgelände so voll, dass man teilweise Schulter an Schulter stand. Viele Besucher wichen auf die Plätze hinter den Hütten aus, weil zwischen den aufgestellten Markthütten kaum noch Platz zum Bewegen war. Die kleine Losfee  Eva zog unter Aufsicht von Peter Oberhans alle sechs Preise – ein Digitalradio, ein Rundflug im "XCITOR" Motorschirmtrike, einen 100 Euro Gutschein für Hochprozentiges, ein Gutschein für zwölf Autowäschen, ein Laptop und als Hauptpreis ein 500-Euro-Hotelgutschein inclusive einem Karton Wein. Letzten gewann Heidi Birke, Wirtin des Gasthaus „Bes´nwirt“.

Am Ende gab es am Sonntagabend rundum nur lachende Gesichter. Die Stände die Essen und Getränke verkauften, waren restlos ausverkauft und auch die Fieranten hatten gute Geschäfte getätigt. Den Erlös, den die Ortsvereine erwirtschaftet haben, wird man wie vorher beschlossen, für einen sozialen Zweck im Dorf verwenden. Das Ergebnis wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Als Fazit fasst Hubert Pilgram zusammen: auch der zweite Christkindlmarkt in Emertsham hat alle Erwartungen übertroffen. Die Mühen haben sich mehr als gelohnt und man wird sich sicherlich überlegen, dieses im nächsten Jahr zu wiederholen. 

TERMINE 2020

aus da Gmoa

Drei unserer Vorstandsmitglieder

- Done Gruber,

Anita Stauderer und Gerald Stauderer -

in den Hauptrollen der lustigen Komödie

Kartenvorverkauf 08622/206

Druckversion Druckversion | Sitemap
2020 © König-Ludwig-Verein Emertsham e. v.